0049 6551 95070      info@goldsaat.de

Staubabscheider

goldsaat AGRARTECHNIK GmbH & Co. KGgoldsaat AGRARTECHNIK GmbH & Co. KGgoldsaat AGRARTECHNIK GmbH & Co. KG
Das Betreiben von Trockneranlagen ist ohne leistungsfähige Staubabscheider nicht zulässig. goldsaat verwendet für sein Trocknerprogramm CentroKlin-Staubabscheider, die sich durch einen hohen Abreinigungsgrad und kleine Abmessungen auszeichnen.

Funktionsweise:

Die Prozessluft wird im Primärabscheider des Reinigers in eine Drehbewegung versetzt. Schwere Teilchen werden durch die Fliehkraft an die Außenwand gedrückt. Durch die Verjüngung des Luftraumes erhöhen sich Strömungsgeschwindigkeit und Zentrifugalkraft. Am Ende der Spirale befindet sich eine Abscheidelippe, die den Staub in den Sekundärbereich ableitet. Die noch Feinstaub enthaltende Luft wird durch einen entgegen der Strömungsrichtung angebrachten Lamellenkranz in ihrer Richtung umgeleitet; die restlichen Staubteilchen gelangen wieder in den primären Luftstrom und weiter in den Sekundärabscheider mit Austragezyklon und Zellenradschleuse. Die mitströmende gereinigte Luft wird über ein Zentralrohr dem Hauptluftstrom zugeführt.

CentroKlin-Staubabscheider benötigen für ihre Funktion eine Mindestbeaufschlagung mit Luft, damit ausreichend Zentrifugalkräfte wirksam werden können. Bei kleinkörnigen Gütern, wie Raps, Mohn oder Sesam, muß der Prozeßluftstrom reduziert werden, damit keine Körner mitgerissen werden. In solchen Fällen wird die Funktion durch zumischen von Sekundärluft aufrecht erhalten. Für kleinere Trocknungsanlagen werden nach wie vor die bewährten goldsaat-Zyklone eingesetzt. Falls der Gesetzgeber besondere Vorschriften für die Staubemission fordert, kommen Staub- oder Düsenfilter zum Einsatz.

DEKRA - Meßstelle für Umweltschutz (Auszug aus den Meßergebnissen)

Messung Nr. 3
Dauer der Absaugung:
30 min

Temperatur (Gasmengenzähler):
13° C

Unterdruck (Gasmengenzähler):
50 hPa

Absaugvolumen:
3,490 m³

Staubmasse (absolut):
8,5 mg

Messung Nr. 4
Dauer der Absaugung:
30 min

Temperatur (Gasmengenzähler):
13° C

Unterdruck (Gasmengenzähler):
50 hPa

Absaugvolumen:
3,538 m³

Staubmasse (absolut):
12,5 mg